Suppenfest

Kirmes im Suppenland 2018

Am 21. Oktober 2018 wurden wieder kräftig die Kochlöffel geschwungen, die Bizeps gefordert und die Lachmuskeln angestrengt, als die Neudorfer erneut zur "Kirmes im Suppenland" einluden.

 

Im Außen- und Innenbereich des Kaiserhofs im Neudorfer Ortskern sorgten bunte Marktstände und ein abwechslungsreiches Festprogramm, u.a. mit dem Suppenkochwettbewerb und dem Suppentopfziehen, für Abwechslung.

 

Die Neudorfer Blasmusik begleitete das Programm und sorgte für musikalische Würze während des gesamten Nachmittages. Nach den ersten musikalischen Grüßen wurde das Fest traditionell vom Bürgermeister der Gemeinde Sehmatal, Andreas Schmiedel und dem Pfarrer der evangelischen Kirche Neudorf, Nico Piehler angelöffelt.

 

Leider war die Teilnahme am Suppenkochwettbewerb in diesem Jahr nicht ganz so zahlreich, was vermutlich neben der Urlaubszeit auch am „Tag des Handwerks“ lag, der zeitgleich im Erzgebirge stattfand. Nichtsdestotrotz hatten es sich 12 ehrgeizige Köchinnen und Köche zum Ziel gesetzt, den Titel der Suppenkönigin/des Suppenkönigs 2018 zu erkochen.

 

Die diesjährige 6-köpfige Jury, die bunt gemischt aus Einheimischen, Gästen und Profis

bestand, wurde in diesem Jahr durch einen prominenten Gast ergänzt. Jens Weißflog freute sich sehr, an der Veranstaltung teilnehmen zu können und brachte als Verstärkung den Chefkoch seines Hotels in Oberwiesenthal mit. Nach einer ausgiebigen Verkostung wurden am Ende die 3 besten Suppen verkündet. Sven Günther aus Mildenau gewann in diesem Jahr den Titel des Suppenkönigs mit einer Rote Beete Suppe.

Teilnehmersuppen:

Kesselgulasch – 3. Platz

Grüne Erbsensuppe mit Picandou in Kataifi-Teig gebacken – 2. Platz

Spargel-Steinpilzsuppe mit Brunnenkresse

Kürbis-Kartoffelsuppe

Hähnchen-Curry-Lauch-Suppe

Pikant fruchtige Kürbissuppe mit Speckstreifen

Rote Beete Suppe – 1. Platz

Wirsingsuppe mit Oregano und Tomatenwürfel

Maissuppe

Weißkraut-Käsesuppe

Cremige Maronensuppe

Neidarfer klare Kirmes Knublich Fasttochssupp

Ein weiteres Highlight war die Suppentopfziehmeisterschaft. Dieser Kraftsportwettbewerb wurde gleich im Anschluss an die Verkostung ausgetragen.

Nach anstrengendem Hin und Her wurden aus einem Kreis von 16 Männern wieder die stärksten Topfzieher gefunden. David Büßer aus Neudorf verteidigte seinen Titel und wurde erneut Suppentopfziehmeister. Jan Richter, der ebenfalls schon einmal ein Gewinner dieser Meisterschaft war, folgte auf dem 2. Platz dicht dahinter. David Büßer’s Sohn, Phillipp Büßer, machte dem Vater bereits Konkurrenz und erreichte den 3. Platz.

Den kreativen Abschluss bildete das Märchenspiel der Jungen Gemeinde, die sich in diesem Jahr das Märchen vom Teufel mit den 3 goldenen Haaren als Vorbild nahmen. Mit viel Geschick verstanden es die jungen Leute auch in diesem Jahr wieder, aktuelle Ereignisse in das Märchen einfließen zu lassen. Die Lachmuskeln wurden angestrengt und kaum ein Auge blieb trocken.

 

Was noch zu erwähnen ist:

Die Organisatoren der Kirmes bedanken sich recht herzlich bei allen Helfern und Ausstellern – benannt oder unbenannt – für all die Mühen und Zeit. Auch deshalb wurde es in diesem Jahr wieder ein gelungenes Fest.